Montag, 7. Dezember 2009

Es verschlägt mir die Sprache....

denn mein Kind wurde am Nikolaustag zum ärmsten Kind in ganz Deutschland gemacht!!!

Folgendes ist passiert:
Am Samstag Abend hat unsere Tochter einen ihrer Lieblingsstiefel vor die Tür gestellt, damit der "Nikolaus" ihr eine Kleinigkeit hineinstecken konnte. Nun, der "Nikolaus" war dann auch tatsächlich da und hat ihren Stiefel vollgemacht mit leckerer Schokolade und dazu gab es noch ein Geschenk. Da unsere Tochter vor uns wach werden würde und als allererstes nach ihrem Stiefel schauen würde, haben wir uns dazu entschlossen, die Geschenke einfach vor der Wohnungstür stehen zu lassen.
Es kam der frühe Morgen und Kiara wurde wach. Natürlich ist sie sofort richtung Haustür gerannt, um nach ihrem Schuh zu sehen. Der Schock war groß!! Es war alles weg. Das Geschenk, die Schokolade und der geliebte Stiefel!!
Ich konnte es nicht glauben....mir kamen vor Wut die Tränen. Es dauerte einige Minuten, bis ich meine Gedanken sortiert hatte und dann beschloss ich die Nachbarn wachzuklingeln. Mein Kopf war voller Gedanken während ich eine Stufe nach der anderen bestieg....Wer hätte das tun können?....Ohne Schlüssel kommt kein Fremder in unser Treppenhaus und die Nachbarn kennen wir schon seit einigen Jahren....
Ich kämpfte mich bis ins oberste Geschoss und befragte alle, die ich antreffen konnte, doch keiner hat etwas gesehen oder gehört. Mit Hilfe einiger Nachbarn haben wir nur einen Zeitraum (02:30 bis 05:00 Uhr) feststellen können, in dem die Sachen verschwunden sein mussten. Einige Nachbarn waren so erschüttert darüber, dass sie aus Mitleid ihre Schokoladenbestände plünderten und für Kiara eine Trosttüte voll mit diversem Süßkram schenkten.
Nach einigen Überlegungen darüber, was wir nun tun könnten, haben wir beschlossen, eine Runde ums Haus zu machen...eventuell hat der Dieb den Schuh weggeworfen...doch leider ohne Erfolg. Auch im Müll haben wir ein wenig "gestöbert", aber auch da war weit und breit nichts zu sehen.

Dies ist nun unsere einzige Chance....vielleicht hat der Dieb im Nachhinein doch noch ein schlechtes Gewissen bekommen und gibt unserer Tochter wenigstens den Stiefel wieder.....


Nun verging eine Nacht, doch leider ist der Schuh immer noch nicht zurückgebracht worden. Wir wollen die Hoffnung aber noch nicht aufgeben....

Traurige Grüße,
Enia

Dienstag, 20. Oktober 2009

Einfach nur unglaublich...

was manche Großunternehmer den lieben langen Tag so treiben!!

Bei diesem ganzen Pfötchen-Desaster stellt sich mir gerade die Frage, was ich nun mit diesen Stoffen und Bändern mache? Muss ich Jack Wolfskin um Erlaubnis fragen, wenn ich daraus ein Kissen für einen kleinen Hundefan nähen möchte?


Auch Spiegel Online hat schon darüber berichtet.

Viele Grüße,
Enia

Montag, 12. Oktober 2009

Einige Namenskissen und meine ersten Lederpuschen

Heute zeige ich euch mal ein wenig Genähtes der letzten Wochen...


Namenskissen für eine kleine Prinzessin,
die hoffentlich bald schon gesund und munter zur Welt kommen wird



Namenskissen für den Sohn meiner besten Freundin
(ich hab euch lieb, ihr süßen)



Namenskissen für eine liebe Freundin und treue Kundin zum Verschenken



Ein paar Lederpuschen,
einmal die Dunkelroten als Geburtstagsgeschenk für die Tochter meiner Cousine,
die rosa Puschen für meine Tochter und die Hellblauen für meinen Dawandashop



Das war's auch schon für heute. Ich verziehe mich jetzt wieder an meine Nähmaschine und beende ein paar UFO's...

Liebe Grüße,
Enia

Dienstag, 22. September 2009

Viele Punkte und eine "neue" Jeans

Diese Bea war ein Wunsch meiner Tochter. Sie wollte viele Punkte und eine Kaputze...

Leider hatte der Stoff für eine Langarm-Bea nicht gereicht, also haben wir die Ärmel einfach verkürzt; so kann der Pullover mit unterschiedlichen T-Shirts kombiniert werden und sollte es mal zu warm werden, kann man ihn einfach ausziehen.


Und da die Nudel in den letzten Wochen einen gehörigen Wachstumsschub hatte, musste auch noch eine neue Hose her. Da kamen mir die aussortierten Jeanshosen meines Bruders gerade recht. Ein wenig abgeändert konnte ich daraus eine Kim basteln. Die Hose sitzt noch etwas locker und ist gewollt lang genäht, damit meine Süße da noch länger reinpasst.


Und hier noch mit den passenden Haargummis...



Kind ist glücklich; Mama auch!!

Liebe grüße,
Enia

Dienstag, 15. September 2009

Für Colin Elias...

"Erwachsene werden in der Erde begraben –Kinder im Herzen."
Traurige Grüße,
Enia

Dienstag, 25. August 2009

Viele Gruesse aus Kolumbien...

Apia - Ein Dorf in den Bergen Kolumbiens



Bananenpalme


Cali - in dieser Strasse wohnen meine Schwiegereltern


Viele Gruesse,
Enia

Freitag, 14. August 2009

Abflugbereit!!

Endlich!! Nach einer langen und stressigen Woche ist es in 9 Stunden soweit. Wir fliegen für drei ganze Wochen nach Südamerika; um genau zu sein: nach Kolumbien. Die Stimmung ist gut, die Koffer sind gepackt und Töchterchen hat sich auch schon ein gemütliches Ruheplätzchen gefunden ;-)



Viele Grüße und bis bald,

Enia

Donnerstag, 6. August 2009

Kindergartenrucksack...

...mein Töchterlein hat jetzt auch einen gepimpten Rucksack für den Kindergarten. Das Motiv und die Farben hat sie sich selber ausgesucht.


Mal sehen, wieviel der Rucksack aushält und was er alles mitmachen muss...

Eine Umhängetasche und zwei gekaufte T-Shirt habe ich auch noch gepimpt, aber das muss noch fotografiert werden. Daher gibt's die Bilder beim nächsten Mal zu sehen.

LG,
Enia

Mittwoch, 5. August 2009

Geliebt, beweint und unvergessen...


Es weht der Wind ein Blatt
vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen.



Vor fünf langen Jahren mussten wir unsere kleine Sternenprinzessin gehen lassen....

Dienstag, 4. August 2009

Ich könnte platzen vor Freude!!!

Diesen superschönen Award habe ich von Marion verliehen bekommen. Vielen lieben Dank dafür, ich habe mich riesig gefreut!!


Dieser Award bringt zwei Aufgaben mit sich:

1: man muss 5 Dinge erzählen, die man mit Freude macht und
2: man soll den Award an 10 weitere Personen weitergeben.


Nun, hier sind mal 5 Dinge, dich ich sehr gerne mache...

  1. Ich verbringe gerne jede freie Minute mit meinem Töchterchen und natürlich meinem Göttergatten
  2. Ich höre gerne Musik (am liebsten 24 Stunden nonstop). Früher, als ich noch einen Discman besaß, habe ich sogar mit den Stöpseln in den Ohren geschlafen ;-)
    -Hier könnt ihr mal in meinen momentan absoluten Lieblingssong reinhören-
  3. Natürlich nähe ich gerne! Dabei kann ich sehr gut abschalten...
  4. Ich rede gerne! Wenn ich erstmal richtig in Fahrt komme, dann rette sich wer kann...
  5. Dafür habe ich zwar die wenigste Zeit, aber ich tue es trotzdem gerne: LESEN. Am liebsten mag ich die Bücher von Nicholas Sparks.
Und nun gebe ich diesen Award mit großer Freude weiter an diese schönen Blogs und ihre Besitzerinnen. Ihr seid klasse!

Liebe Grüße,
Enia

Donnerstag, 30. Juli 2009

Einige viele Bilder...

Hallo zusammen,

neben den ganzen Klamöttchen für meine Tochter habe ich im Laufe der letzten Wochen auch noch diese Sachen genäht. Zum Großteil sind es Kundenaufträge.

Fotoalbum





Namenskissen


Wellnesskörbchen als Geburtstagsgeschenk für meine Cousine


Wendeschürze für die Tochter einer Arbeitskollegin


Babydecke



Taschentüchertaschen




Liebe Grüße,
Enia

Mittwoch, 29. Juli 2009

Ich blogge auch...

und hoffe sehr, dass ich schon bald ein paar Leser hier begrüßen darf.
Kurz zu mir: Ich bin 29, habe eine 3jährige Tochter und bin seit 7 Jahren glücklich verheiratet. Während der Schwangerschaft entdeckte ich meine Leidenschaft zu Stoffen und zum Nähen. Vor etwa zwei Jahren kam ich durch Zufall auf die Seite von Farbenmix und war sofort begeistert. Natürlich habe ich mir auch gleich ein paar Schnitte bestellt und legte gleich los, denn die Schnitte lagen ja bereits 2 Tage später im Briefkasten. Mittlerweile habe ich sie fast alle und nähe mit Begeisterung für meine Tochter und natürlich auch auf Bestellung für andere Kinder. Seitdem ich Farbenmix kenne lese ich auch regelmäßig in vielen schönen und bunten Blogs anderer Hobbynäherinnen rum; ich bin immer sehr angetan von den superschönen Werken, die man da sieht.
Jetzt habe ich lange überlegt, ob ich selber auch einen Blog eröffnen soll. Und eigentlich habe ich ja gar keine Zeit dafür, doch ich riskiere es einfach mal......daher...here I am!
Ich würde mich sehr über zahlreiche Leser freuen und hoffe auf viele neue Freundschaften!!!
Nun muss ich den Blog aber erstmal umgestalten...ich weiß nur noch nicht so richtig, wie das funktioniert...

Sonnige Grüße,

Enia